Sie sind hier: Startseite » 10 Punkte

10 Punkte, auf die man beim Buchen achten kann

1. Niveau: der/die Künstler*in ist das Aushängeschild der Firma. Ist die Künstlerin schlecht wirkt das direkt auf den Veranstalter zurück. 2. Ausbildung: Ausbildung ist eine Voraussetzung für Qualität. Selbstverständlich gibt es auch Kolleg*innen, die autodidaktisch Hervorragendes erschaffen. Erfahrungsgemäß zeigt sich allerdings, dass Ausbildung(en) direkt sichtbar sind.
3. Berufserfahrung: man sieht es wie lange Kolleg*innen auf der Bühne sind. V.a. wenn spontan reagiert werden muss (das Dessert früher kommt, Gläser fallen oder ein Helikopter neben der Bühne landet).
4. Familien-/Kinderfreundlichkeit: mir ist es wichtig, dass alle Altersgruppen meine Shows anschauen können und ihre Freude daran haben.
5. Versteckte Kosten: oft lauern bei Schnäppchenpreisen versteckte Kosten. Verbrauchsmaterial, Technikpauschalen, Fahrtkosten, Übernachtung … 6. Nachhaltigkeit: wirkt die Veranstaltung nach oder ist es nur eine billige Quickie – Plastikbespassung für den kurzen Augenblick. Und für die CO2 – Bilanz Ihrer Veranstaltung: Ich bemühe mich bundesweit mit BUS/Bahn und dem Öffentlichen Nahverkehr zu reisen – der Umwelt zuliebe.
7. Vorfeld & Absprache: wie ist die Zusammenarbeit vor der Veranstaltung. Ich finde Sie als Veranstalter sollten auch im Vorfeld wenig Stress haben, um die Feier richtig genießen zu können. Dazu gehört für mich ganz klar, dass klare Absprachen und Kommunikation das Organisieren erleichtern. 8. Komik und der Stil der Komik: Komik ist nicht gleich Komik. Gerade im Bereich "Comedy und Unterhaltung" ist es wichtig, dass der Stil mit dem eigenen Übereinstimmt. Es ist der Veranstaltung nicht förderlich, wenn die Gäste über die Witze auf der Bühne nicht lachen können.
9. Flexibilität: Veranstaltungen können sich plötzlich wandeln. So kann eine Outdoor-Veranstaltung durch Regen plötzlich ein anderes Gewand bekommen. Ich spiele auch wenn andere schon aufgegeben haben. Wenn etwas Bestimmtes vor Ort nicht geht, kann ich jederzeit umschwenken und etwas anderes anbieten.
10. Vor Ort: Sie als Veranstalter sollten so viel wie möglich von der Veranstaltung haben. Dazu gehört, dass die Künstler wissen was zu tun ist und nicht andauernd nachfragen oder Sonderwünsche haben und selbstverständlich pünktlich sind.